Mitgliederversammlung des Musikvereins Heitersheim
Berichte, Ehrungen und Neuwahlen des Gesamtvorstandes standen im Mittelpunkt der jüngsten Mitgliederversammlung des Musikvereins Heitersheim im Vereins- und Jugendhaus.
Nach der musikalischen Eröffnung unter der Leitung von Vizedirigent Uwe Brauch begrüßte Vorstandssprecher Gerd Höfler die Anwesenden. Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder stimmten die Musiker das Kameradenlied an.
Der Musikverein besteht derzeit aus drei Orchestern mit insgesamt 107 aktiven Musikern, das Durchschnittsalter beträgt 28 Jahre. Der Verein zählt 247 fördernde Mitglieder sowie 16 Ehrenmitglieder. Im Vororchester musizieren etwa 24 Kinder unter der Leitung von Silke Studinger. Die Jugendkapelle mit rund 30 Jugendlichen wird von Nicola Müller dirigiert. Im Hauptorchester spielen 50 bis 55 Musiker, Rüdiger Müller ist seit 2006 musikalischer Leiter. Bislang gab es auch noch die Leitere-Musik mit 15 Senioren und Jung-Senioren. Geleitet wurde die Gruppe von Erich Fünfgeld. Im letzten Jahr haben die Musiker jedoch gemeinsam beschlossen, altersbedingt aufzuhören.
Vorstandssprecher Gerd Höfler blickte auf die vorangegangenen zweieinhalb Jahre zurück. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten zahlreiche Auftritte und Proben abgesagt werden. Keine Auftritte bedeuten zugleich keine Einnahmen. In dieser finanziell schwierigen Zeit waren die Zuschüsse der Stadt Heitersheim, des Markgräfler Musikverbandes und des Landes Baden-Württemberg sowie der Volksbank Breisgau-Markgräflerland eine große Hilfe. Gerd Höfler bedankte sich bei den Zuschussgebern. In der letzten Mitgliederversammlung 2019 sind zudem die Mitgliedsbeiträge der aktiven Mitglieder erhöht worden. All dies führt dazu, dass der Verein die fehlenden Einnahmen halbwegs ausgleichen kann.
Schriftführerin Christine Burger informierte anschließend über die insgesamt 22 Auftritte und Termine sowie die 59 Proben des Hauptorchesters. Im September gab das Hauptorchester nach langer Corona-Pause endlich wieder ein Sommer Open-Air Konzert vor Publikum.
Über die Jugendkapelle und das Vororchester berichtete der Jugendleiter Tobias Kolzer. Um die Jugendarbeit kümmern sich Tobias Kolzer und Lukas Kleinert als gut eingespieltes Team. Die Kinder im Vororchester absolvieren nach etwa einem Jahr das Juniorabzeichen. Dieses Mal konnte aufgrund des Lockdowns kein Juniorabzeichen abgelegt werden. Dieses soll nun dieses Jahr nachgeholt werden. Danach folgen das bronzene und das silberne Jugendmusikerleistungsabzeichen. Das bronzene Leistungsabzeichen haben 13 Jungmusiker erfolgreich bestanden, das silberne Leistungsabzeichen 2 Jungmusiker. Vor den diesjährigen Sommerferien gab es öffentliche Probe vor dem Vereins- und Jugendhaus, welche sehr gut besucht war. Vor Weihnachten soll daher die Veranstaltung nochmals wiederholt werden.
In seinem Rechenschaftsbericht gab Andreas Höfler dann einen Überblick über die Finanzen des Vereins. Georg Späth gab den Bericht der Kassenprüfer und bestätigte eine ordnungsgemäß geführte Kasse, daraufhin wurde der Gesamtvorstand auf Vorschlag von Bürgermeister Christoph Zachow von der Versammlung einstimmig entlastet.
Bei den Wahlen des Gesamtvorstandes wurden alle Mitglieder einstimmig gewählt. Der neue Gesamtvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Geschäftsführender Vorstand: Vorstandssprecher Gerd Höfler, Aktivenvertreterin Astrid Friedmann, Rechner Andreas Hölfer, Schriftführerin Christine Burger und Uwe Brauch für den Bereich Musik
Aktive Beiräte: Tobias Kolzer (Jugend-Team), Andreas Dreyer (Technik-Team), Karin Heitzmann (Catering-Team), Niklas Meyer (Team Organisation), Lena Siegel (Team Öffentlichkeitsarbeit) und Stefan Guckert (Team Finanzen)
Passive Beiräte: Jutta Kleinert, Gaby Prager, Manfred Ortlieb und Michael Schlegel
Als Kassenprüfer wurden wieder Georg Späth und Gerhard Klein ernannt.
Aus dem Vorstand werden Esther Siegel, Sonja Sum und Martin Hiss verabschiedet. Vorstandssprecher Gerd Höfler bedankt sich bei ihnen für den langjährigen und engagierten Einsatz im Vorstandsteam. Sein Dank gilt auch Sebastian Höfler, der das Finanzteam unterstützt, sowie Gerhard Winter für die zuverlässige Datenverwaltung und –pflege.
Im Anschluss nahm Dieter Geiger, Präsidiumsmitglied des Markgräfler Musikverbandes, Ehrungen vor. Für 25 Jahre aktive Tätigkeit wurden Andrea Becker, Maria Kiss, Karin Heitzmann, Claudia Dischinger und Stefan Guckert mit dem Silbernen Ehrenzeichen geehrt. Für 40 Jahre aktive Tätigkeit wurde Doris Brauch und Alf Bünning mit der Goldenen Ehrennadel des BDB geehrt, für 50 Jahre aktive Tätigkeit erhielten Uwe Brauch und Karl Zimmermann die Große Goldene Ehrennadel.
Auch die Top-Probenbesucher wurden mit einem Präsent bedacht.
Abschließend verwies Gerd Höfler noch auf die kommenden musikalischen Termine,
insbesondere auf dem Konzertabend am 27. November in der Malteserhalle.

Vorstandssprecher Gerd Höfler gratuliert Ehrenmitglied Josef Hiss. Dieser wurde bei der Mitgliederversammlung für seine 60-jährige aktive Tätigkeit mit dem Goldenen Ehrenzeichen mit Diamant ausgezeichnet.


0 Kommentare

Avatar-Platzhalter